Subshop & Multishop-Strategie – Was ist das?

Home/Artikel / Subshop & Multishop-Strategie – Was ist das?
1. Oktober 2017
in Artikel

Die Begriffe “Subshop” und “Multishop-Strategie” geistern seit einiger Zeit durch die Welt des eCommerce. Doch was steckt eigentlich dahinter? Wir möchten Ihnen kurz und bündig erklären, was sich hinter einem Subshop verbirgt und warum dazu eine Multishop-Strategie notwendig ist. Weiterhin zeigen wir Ihnen kurz auf, wie sich ein Subshop beziehungsweise eine Multishop-Strategie auf die IT-Architektur Ihres Onlinehandels auswirken kann.


Der Subshop und die Multishop-Strategie

Onlinehändler verfügen in den meisten Fällen über einen einzigen Onlineshop, auf dem alle Produkte in verschiedenen Kategorien dem Kunden zur Verfügung stehen. Manchmal kann es jedoch erforderlich sein, neben diesem “Haupt-Shop” weitere Onlineshops zu betreiben. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn die Produkte in anderen Sprachgebieten angeboten werden sollen. Ein anderes Szenario ist, dass eine bestimmte Kundengruppe mit einem eigenen Onlineshop gezielt angesprochen werden soll. So kann es Sinn ergeben, für Firmenkunden einen separaten Onlineshop zu eröffnen. Denkbar wäre auch, dass bestimmte Produktkategorien in einem eigenen Onlineshop verfügbar gemacht werden sollen – um so den Eindruck eines spezialisierten Händlers bei den Kunden zu hinterlassen. Diese Art von Onlineshop bezeichnet man dann als “Subshop”. Weitere Vorteile von Subshops liegen darin, dass auf die Produkte abgestimmte Filter oder Guided Selling-Lösungen implementiert werden können. Die Administration der einzelnen Subshops erfolgt im Idealfall über ein einziges Backend, sodass sich der administrative Aufwand mit der Eröffnung neuer Subshops nicht zwangsläufig potenziert.

Nutzt ein Unternehmen die Möglichkeiten, die sich durch Subshops eröffnen, spricht man von einer sogenannten “Multishop-Strategie”. Im Wesentlichen bedeutet dies, dass ein Onlinehändler mehrere dieser Subshops führt, die meist einem speziellen Zwecke – sei es beispielsweise die Versorgung von B2B-Kunden oder die Spezialisierung auf bestimmte Produkte – dienen.


Ist ein Subshop für Sie interessant?

Ob eine Multishop-Strategie und damit die Eröffnung eines oder mehrerer Subshops sinnvoll ist, ist eine Individualentscheidung eines jeden eCommerce-Unternehmers. Bedient man mit seinem Onlinegeschäft ohnehin bereits eine sehr spezialisierte Nische, macht es oft aber keinen Sinn, das Produktsortiment in weitere Subshops herunter zu brechen. Weiterhin sollten sich Onlinehändler die Frage stellen, ob die Menge der eigenen B2B-Kunden es hergibt, einen extra Onlineshop für diese zu eröffnen. Ähnliche Überlegungen sollten auch zu weiteren Anwendungszwecken von Subshops beziehungsweise einer Multishop-Strategie getroffen werden.


ZUSAMMENFASSUNG

Der Subshop steht in direktem Zusammenhang zur Multishop-Strategie. Während es sich bei einem Subshop um einen eigenständigen Onlineshop handelt, der meist einem speziellen Zwecke dient, bezeichnet die Multishop-Strategie das Vorgehen eines Onlinehändlers, verschiedene Subshops für den Vertrieb seiner Waren zu unterhalten. Obwohl es sich bei Subshops um für den Kunden einzelne Onlineshops handelt, erfolgt die Administration durch den Händler vielmals über ein einziges Backend für alle Shops.

Keine Kommentare on This Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir beraten Sie gerne

Telefon-Service: +49 (0) 6192 200 25 97
Montag - Freitag: 08:00 - 18:00 Uhr
Samstags: 08:00 - 15:00 Uhr